Rainer Ulrichs

Rainer Ulrichs

"Goals may give focus, but dreams give power"

Rainer Ulrichs

Follow him:

Rainer Ulrichs

Ich bin 20 Jahre alt.

Wie lange ich schon trainiere? Ich habe schon sehr früh mit dem Training angefangen. Seitdem ich 10 Jahre alt bin, mache ich Sport. Mit 15 Jahren fing ich mit Parkour an und Anfang 2017 habe ich meine Leidenschaft für diese Sportart entdeckt. Seit dem mache ich Parkour so oft wie möglich und versuche mich jedes Mal zu verbessern.

Neben dem Parkour betreibe ich aktiv Calisthenics. Damals bin ich auch sehr oft und sehr gerne schwimmen gegangen, was ich so bald wie möglich, wieder machen möchte. Zugegeben liegt der Fokus bei mir mal so, mal so. Im Großen und Ganzem, bin ich eigentlich offen für alle Sportarten.

Was mich am meisten motiviert, ist mein Traum. Ich möchte  irgendwann anderen Athleten den Support geben, den ich damals, als ich anfing, nicht hatte. Außerdem motivieren mich meine Freunde und meine Familie sehr, indem sie mich in jeder Situation unterstützen und mir beistehen.

Irgendwann im Leben möchte ich unbedingt eine Reise um die Welt machen. Insbesondere möchte ich nach Japan, weil mich die asiatische Kultur sehr interessiert. Auch eine Reise nach Australien und Los Angeles, vor allem Venice Beach, darf nicht fehlen. Ich möchte überall, wo es nur möglich ist,  Parkour machen. Ein Reiseziel was genau darauf angelehnt ist, ist London.

Mein allererster Flip war der vorwärts Salto. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, ob ich es damals erst im Wasser geübt habe. Auf jeden Fall habe ich den Flip zuerst auf dem Trampolin gekonnt. Irgendwann nach einer Zeit habe ich den vorwärts Salto dann auf dem Boden probiert. Was jedoch mein erster „Parkour“ Move war, kann ich nicht beantworten. Was ich aber weiß ist, dass ich die ganzen Basic Moves ganz schnell gekonnt habe.

Team Akusa bedeutet für mich anders zu sein. Man sollte nicht aufgeben, wenn mal etwas nicht beim ersten versuch funktioniert.  Außerdem bedeutet es für mich aus der Mehrheit herauszustechen. Mit am wichtigsten, für mich ist aber, der Zusammenhalt und Spaß am Leben.

Ich beschäftige mich sehr viel mit Team Akusa, da sich das alles ja nicht von selbst erledigt. Für Träume muss man kämpfen. Zusätzlich versuche ich mich täglich auf jede Art und Weise weiterzuentwickeln und mir neues Wissen anzueignen. Wenn ich dann mal nicht am Lernen oder am Arbeiten bin, erkunde ich auch gerne mit meinen Freunden und meiner Familie die Welt.

@teamakusa

Team Akusa

@teamakusa